Drei auf einen Streich…

… beim Kindergarten „Die Kirchenmäuse“ der Auferstehungsgemeinde in Sprendlingen gab es am Samstag gleich 3 Gründe zu feiern:
Zum ersten wurden vor 5 Jahren die Tore der früheren U3 – Betreuung für 3 bis 6-jährige geöffnet und 22 kleine Mäuse zogen in die von Eltern und Gemeindemitgliedern gestalteten Räumlichkeiten ein. 
Der kleine Kindergarten hat sich zwischenzeitlich einen guten Namen gemacht und ist in der Dreieicher Kitalandschaft mehr als etabliert. Wegen des umfangreichen pädagogischen Angebots, der familiären Atmosphäre und nicht zuletzt dem musikalischen Schwerpunkt erfreut sich dieser Kindergarten bei Kindern und Eltern größter Beliebtheit. Damit diese engagierte Arbeit der Pädagogen und der Evangelisch-methodistischen Gemeinde auch in Zukunft Bestand hat, kam es zum 1. August zu einem Trägerwechel. Die Bethanien Diakonissen-Stiftung mit Sitz in Frankfurt unterstützt nun diese wertvolle Arbeit – ein zweiter Grund zu feiern! Der Vorstand der Stiftung Uwe Junga musste sich einer Kirchenmausprüfung unterziehen, die er aber mit Bravour gemeistert hat.
Und der 3. Grund lieferte das Erntedankfest, das man zu diesem Zwecke schon vorgezogen hat. Traditionell haben die Kinder zuvor in der Nachbarschaft Lebensmittel gesammelt, so dass der Altar reichlich geschmückt war. Diese Lebensmittel werden der Obdachlosenspeisung in der Voltastraße zur Verfügung gestellt.
So hatten die Kirchenmäuse genügend Gründe, ein großes Fest zu feiern, bei dem auch unser Bürgermeister Martin Burlon nicht fehlen wollte. Er lobte die engagierte Arbeit und überraschte die Kinder mit einem Dreieich-Memory und ein paar „Mäusen“. 
Nach dem Festgottesdienst gab es noch ein buntes Fest mit Spiel und Spaß rund um die Kartoffel, Kartoffelfeuer inklusive.
Irene Bleiching-Middelanis

Hier geht es zum FOTOS

Kommentare sind geschlossen.

  • Jetzt spenden